aus dem Pfarreileben

Winterzauber in Engelberg - RĂŒckblick

Von Ein Lagerteilnehmer. Publiziert am 28.03.2008.

Pfarrei-Familienlager in Engelberg vom 16.-23. Februar 2008

AnlÀsslich das mit Freude erwarteten Familienlagers der Kath. Pfarrei Hinwil, pilgerten verschiedene gleichgesinnte Familien in der ersten Sportferienwoche individuell nach Engelberg. Das Lagerorganisationsteam war schon fleissig am Werkeln.
Nachdem jede Familie ihr Zimmer bezogen hatte, folgte bereits der ApĂ©ro. Durch das Leiterteam „Lorenz und Landolt“ wurden wir herzlichst begrĂŒsst. Am Abend durften wir ein feines Raclette geniessen, gefolgt von zwei feinen Torten, gesponsert von der Kath. Pfarrei Hinwil. Vielen Dank!
Die Kinder verweilten sich freudig im Spielzimmer, wÀhrend die Eltern sich kennen lernten und so die ersten Kontakte entstanden.

Der Sonntag begann mit einem wunderbaren Brunch. In den folgenden Tagen gingen alle ihren BedĂŒrfnissen nach. Im Titlisgebiet fanden wir ideale Bedingungen zum Skifahren vor. In Engelberg konnte man sich im Hallenbad, auf dem Eisfeld oder im Dorf selber wunderbar verweilen. FĂŒr die kleinen Skifahrer war in der NĂ€he des Lagerhauses ein idealer Übungshang vorhanden. FĂŒr die Kleinkinder oder alle Kinder, die keine Lust zum Skifahren hatten, war in der „betreuten“ HĂŒeti basteln oder spielen angesagt. So hatten auch die Eltern mal Zeit fĂŒr sich.
Der super Schnee und das tolle Wetter verfĂŒhrten einen dazu bis zur letzten Minute, die Pisten unsicher zu machen. Das allzeit fein zubereitete Essen durch Edi und Fritz verlieh uns allen neue KrĂ€fte fĂŒr den nĂ€chsten Tag.

Die Spielabende und das fröhliche Lachen bis weit in die Nacht werden uns noch lange in Erinnerung bleiben. Auch die neuen Bekanntschaften von Jung und Alt die wir gemacht haben, werden hoffentlich weiter bestehen bleiben.
So verbrachten wir alle eine wunderbare Ferienwoche im schönen Engelberg und tankten uns auf mit viele Sonne und herrlichen EindrĂŒcken.
Hoffentlich wird nÀchstes Jahr wieder eine so tolle Woche stattfinden, wo sich eine GÀsteschar von klein bis gross zusammen finden kann.

Grosses Dankeschön dem Organisationsteam „Lorenz und Landolt“ fĂŒr den grossen Einsatz!


zurück